Taubenabwehr Montage in Hamburg

Tauben in Hamburg!

 

Tauben finden Städte seit Jahrzehnten sehr attraktiv und haben sich dort mit ihrem Nachwuchs fest etabliert. Nur schwer lassen sich die Menschen davon abbringen, die possierlichen Tierchen zu füttern, obwohl das Füttern unter Strafe steht. Und das hat seinen Grund. Die Schäden, die durch den Kot der Tiere verursacht werden und die gesundheitlichen Risiken für den Menschen sind immens. Hinzu kommt, dass die Tiere mehrmals im Jahr brüten und keine großen Feinde haben. Sie können sich so explosionsartig vermehren. Ihre Brutstätten in den Städten sind vor allem Gebäudenischen  und  -verzierungen,  Gesimse,  Türme, Balkone, Dachrinnen  und Brücken sowie Bahnhofs-, Markt- und Fabrikhallen.

 

Die Folgen des Taubenbefalls!

 

Der Kot der Stadtauben ist ätzend. Er beschädigt die Gebäude und lässt sie unansehlich aussehen. Atmet man die Staubpartikel des getrockneten Kots ein, können diese zu gesundheitliche Schäden führen. Nistmaterial kann Dachrinnen verstopen und dadurch zu Feuchtigkeitsschäden im Gebäude führen. Tauben in Innenräumen – ob beim Bäcker, in der Bahnhofshalle oder in der Lagerhalle – können vorhandene Waren beschmutzen und stellt ein hygienisches, d.h. in der Folge gesundheitliches Problem dar. Manche Menschen fühlen sich durch das Gurren der Tauben in Ihrem Schlaf gestört. Wenn die Tauben den Balkon oder den Unterbau der Terasse zum zielstrebigen Nestbau benutzen kann die Wohnqualität enorm beeinträchtigt werden.

 

Taubenabwehrmaßnahmen!

 

Vorab: alle Maßnahmen gegen Taubenbefall müßen verletzungsfrei und nach den Richtlienien des Tierschutzgesetzes erfolgen! Eine geeignete Taubenabwehr funktioniert immer per tierfreundlicher Vergrämung, d.h. diese Gegenmaßnahmen sollten langfristig angewendet werden. Jedes Objekt bedarf einer individuellen Taubenabwehr. Bei von Stadttauben besiedelten Flächen sollten die Nester tierschutzgerecht entfernt und die betroffenen Stellen gereinigt werden. Bei großen Flächen wie Innenhöfen, Vordächern, kompletten Fassaden oder Balkonen eignet sich die Montage von Taubenabwehrnetzen. Sollen Fensterbänke, Gesimse, Torbögen, Dachfirste, Dachrinnen oder andere bauliche Vorsprünge vor dem Taubenanflug geschütz werden, eignen sich Taubenspikes oder Spanndrahtsysteme. Auf größeren Gesimsflächen werden auch Elektrosysteme verwendet. Eher selten kommt ein akustischer und optischer (Laser-) Taubenschutz zum Einsatz. Bei Um- oder Neubauten lohnt es sich in den meisten Fällen gleich eine Taubenabwehrmaßnahme mit einzuplanen. So wird der Taubenbefall effizient von vornherein verhindert.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

 

Tauben nisten oft an sehr schwer zugänglichen Orten. Das heißt, unsere Arbeiten finden häufig in absturzgefährdeten Bereichen statt. Das ist für unsere Industriekletterer aber kein Problem, da wir jahrelange Erfahrungen auch mit diesen speziellen Situationen haben. Wir montieren alle Arten von Taubenabwehr. Unsere Höhenarbeiter montieren Taubenabwehrnetze (Taubenschutznetze), kleben Taubenspikes, installieren Spanndrahtsysteme und Drahtnetze. Die Fassadenkletterer reinigen Fassaden und entfernen Taubennester. All diese Kletterarbeiten führen wir im Großraum Hamburg für Sie durch.

 

Sprechen sie uns an! Wir finden eine individuelle Lösung für Sie !

 
Sie benötigen mehr Information?
Fragen Sie uns: